KULTUR.INSTITUT an der Johannes Kepler Universität Linz

[Mitglied der IG Kultur Österreich, der KUPF [Kulturplattform OÖ sowie des VWGÖ (Verband wissenschaftlicher Gesellschaften Österreichs; Federation of Austrian Scientific Societies)]



 Archiv:
  2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |


VERANSTALTUNGEN / AKTIVITÄTEN 2013
 


 

Austellung von KI-Mitglied Paula Pakery Mixedmedia Basel/Schweiz


›ALS WENN ES GAR NICHTS WÄR‹ – KLAUS HOFFMANN


Bücherbörse


Austellung von KI-Mitglied Paula Pakery Basel/Schweiz


Musikalischer Salon


Frühjahrskonzert des Universitätsorchesters Linz


Frühlingslesung


Bücherbörse


Musikalischer Salon


Social Media Impact: Resonanz und Wirkung in sozialen Medien. Anwendungsbeispiele und Befunde aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik


Kulturfilm: "HOLY MOTORS"


6. MEDIENKOMPETENZ-SYMPOSION
"Social Media und neue soziale Bewegungen – Chancen, Potentiale, Risiken"




Afghanistan 2014 – was bleibt von 13 Jahren internationaler Intervention?


MIXEDMEDIA


  HINWEIS: Konzerte, CD

Mag. Ralph Wakolbinger, Absolvent der JKU (Wipäd),
als Musiker: "COUSCOUS"


Radiosendung zum
6. Medienkompetenz-Symposion "Social Media"


1. Linzer PhilosophInnenKinocafé: "Was ist ein gelungenes Leben?"


Kulturfilm: "KYNODONTAS" (="Dogtooth")


Uni Percussion Project "GUARANA" auf der "FAIR PLANET 2013"


Konzert "COUSCOUS"



Dokumentarfilm von Kulturinstitutsmitglied Johanna Tschautscher:

Kulturfilm: "HANS IM GLÜCK"


Bücherbörse


Lyrik-Prosa-Märchenpreis AKUT 13  (Einsendeschluss 30.6.2013)

Bücherbörse


guaraná


Alberndorfer Kulturtage (AKUT) 2013


Bücherbörse


Trift-Treffen


Panel "Klagen als Geschäftsmodell" / Sektion Kulturtheorie & Kulturforschung am Linzer Kongress für Soziologie 2013


DORA: THE SAN FRANCISCO DECLARATION ON RESEARCH ASSESSMENT


Bücherbörse



Hinweise auf Veranstaltungen unserer langjährigen Kooperationspartner "Die Fabrikanten":

Die Kunst der Begegnung

Alpine Volkshochschule #3


Bücherbörse


1. Linzer PhilosophInnenKinocafé: "Sicherheit oder Freiheit?"



Hinweis auf eine Veranstaltung von Kulturinstitutsmitglied Thomas Duschlbauer:

Satiren mit Anglberger, Duschlbauer, Lanz und Sokoloff in der Landesbibliothek



Hinweis auf eine Veranstaltung unserer langjährigen Kooperationspartner "Die Fabrikanten":

GUTEN.MORGEN.SALON #9


CROWD-FUNDING für das neue FILMPROJEKT von JOHANNA TSCHAUTSCHER: "DIE FINANZMASCHINE"

 

Liebe Leute!
Günther Lainer und ich arbeiten seit einem Jahr an einem Film über die FINANZWELT. Finanzierungen von Filmen laufen in Ergänzung zu Fördergeldern heute vielfach über Crowd-Funding. Unser Filmprojekt wurde auf der deutschen Crowd-Funding Plattform "start-next" angenommen. Im Oktober geht es darum "Fans" zu aktivieren. Bitte bekundet Euer Interesse! Ihr geht damit keine Verpflichtungen ein, auch später zu finanzieren. Ich danke Euch!! Ich gehe diesen Weg, weil Crowd Funding auch eine neue Art der Projekt-Kommunikation und -Information ist. Weltweit werden Projekte damit nicht mehr nur Jurys vorgestellt, sondern auch "den Menschen", für die wir eigentlich produzieren. - Eine für mich mehr demokratische und weniger elitäre Vorgehensweise. Im November beginnt dann die konkrete Finanzierungsphase.

Näheres siehe http://www.startnext.at/zusammenhaenge-verstehen

Viele Grüße! Und DANKE!
Johanna Tschautscher

http://www.tschautscher.eu/   Film/Die Finanzmaschine


Bücherbörse


INFO von KI-Mitglied Paula Pakery Mixedmedia Basel/Schweiz


Österreichischer Tagebuchtag


INFO von KI-Mitglied Paula Pakery Mixedmedia Basel/Schweiz

"SprachAkte" Performance


Musikalischer Salon



Der neue Film von Kulturinstitutsmitglied Johanna Tschautscher:

Sharing Tears to Reclaim Ourselves


Bücherbörse


CROWD-FUNDING für das neue FILMPROJEKT von JOHANNA TSCHAUTSCHER: "DIE FINANZMASCHINE"

 


Die Finanzierungsphase des Dokumentarfilmes "Die Finanzmaschine"
hat begonnen.

Sehr geehrte Fans unseres Filmes "Die Finanzmaschine",

Die Finanzierungsphase unserer Crowd-Funding Kampagne hat begonnen. Sie können uns jetzt finanziell unterstützen.
Danke für Ihr Interesse und Ihre Neugierde. Wir befinden uns bereits in der Schnittphase unseres Filmes. Bis 28. November führen wir noch Dreharbeiten durch.

Herzlichen Dank für Euer Vertrauen!
Johanna Tschautscher & Günther Lainer

Näheres siehe unter:
http://www.startnext.de/zusammenhaenge-verstehen/blog/?bid=23568

"DIE FINANZMASCHINE"
(in Produktion)
Dokumentarfilm, 100 min, AUT 2014
Regie: Johanna Tschautscher, Kamera: Viktor Schaider, Gerhard Mayerhofer, Johanna Tschautscher,
Musik: Gerald Höfler
In Begleitung von Günther Lainer

"Wie entsteht Geld? Was ist Gelschöpfung? Wozu dienen Zinsen? Was ist eine Kreditverbriefung? Welche Rolle spielten Kreditverbriefungen in der Krise 2007/2008? Warum ist das Vermögen der einen, die Schulden der anderen? Was sind faule Kredite und wie wirken sie sich auf das Banksystem aus? Warum kommt es immer wieder zu Krisen? Was sind Derivate? Warum wird die Geldmenge immer mehr und wer hat all dieses Geld? Wie viele Steueroasen gibt es bereits? Warum sind Länder wie Deutschland und Österreich auch Steueroasen? Warum betrügen wir und gehört Geld und Freundschaft getrennt? Warum fehlt allen Staaten Geld und warum dürfen sie sich jedes Jahr neu verschulden? Warum ist der Finanzmarkt "sensibel"? Welche Rolle spielen die Gewerkschaften und wie viel Einfluss haben Arbeiterkammern? Wer hat neue Ideen, denen wir vertrauen können?

Detaillierte Gespräche über den Finanzapparat. Die Geschichte des Geldes skizzieren. Momente aushorchen über ein globales gutes miteinander Umgehen. Daten und Fakten aus der Lohnpolitik. Bilder über Vermögensverteilung.
Mit sensiblen, klugen Leuten innige Gespräche führen. Portraits von Persönlichkeiten im Widerstand gegen die Schadenskultur."


AKUT 13, Präsentation der Alberndorfer Anthologie 7


Bücherbörse


nach oben